ABIVEGAS - um jeden Punkt gepokert (Juli´19)

Abiturienten feiern ihren Abschluss

Am 11.07.2019 war es endlich so weit: 94 Abiturientinnen und Abiturienten hielten nach drei ereignisreichen Jahren an der Wilhelm-Röpke-Schule ihr Abizeugnis in der Hand.

Gefeiert wurde in der Schlossgartenhalle Ettlingen, wo die Abiturientinnen und Abiturienten, deren Familien und Lehrkräften beste Stimmung und ein leckeres Buffet erwartete. Die Abiturienten Sara Pipaud und Simon Seifried führten die Besucher der Feierlichkeit durchs Programm; Marie Hirschler, auch eine Schülerin der Wilhelm-Röpke-Schule, sorgte für beste musikalische Untermalung.

In ihrer persönlichen Rede bezog sich die Schulleiterin Claudia Märkt auf das diesjährige Abimotto „ABIVEGAS – um jeden Punkt gepokert“. Dabei betonte sie, dass es beim Spielen sowohl Gewinner als auch Verlierer gebe und beides gleichermaßen zum Leben gehöre. Sie gab den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg, im Spiel des Lebens darauf zu achten, fair zu bleiben und auch das Verlieren als Chance zur Weiterentwicklung zu nutzen. Auch die Abteilungsleiterin des Wirtschaftsgymnasiums, Diana Stumpf, richtete persönliche Worte an die ehemaligen Schülerinnen und Schüler und wünschte ihnen für ihren weiteren Lebensweg alles Gute.

Nach den Reden wurden Schülerinnen und Schüler mit besonders beachtlichen Leistungen mit verschiedenen Preisen geehrt. Noah Appelbaum erhielt mit einem Schnitt von 1,0 einen Preis als Schulbester. Der Scheffelpreis für eine herausragende Leistung im Fach Deutsch ging dieses Jahr an Susanne Lang, die in ihrer Rede an ihre Mitschülerinnen und Mitschüler appellierte, sich auf Neues einzulassen und mutig Entscheidungen zu treffen. 26 weitere Preise für Bestleistungen in den einzelnen Fächern wurden vergeben.

Jede der vier Abschlussklassen hatte ein eigenes Programm vorbereitet, bei dem ihre Lehrkräfte in Spielen und Quizzen gegen sie antreten mussten.

Nachdem sich die kurzweilige Veranstaltung dem Ende neigte, sah man noch viele Lehrkräfte mit ihren ehemaligen Schülerinnen und Schülern ins Gespräch vertieft und man konnte fühlen, wie dem ein- oder anderen der Abschied nach der intensiven gemeinsamen Zeit an der Wilhelm-Röpke-Schule sichtlich schwer fiel.

Die Wilhelm-Röpke-Schule wünscht all ihren Abiturientinnen und Abiturienten, dass sie die an der Schule erworbenen Erfahrungen und das Wissen aus den drei Schuljahren nutzen können, um ihre persönlichen Ziele zu erreichen.



Abifeier 2019


Zurück zur Übersicht