Ausflug zum GATE (Sep´17)

WG E2 auf Teambuildingtour

Wir, die Klasse WGE/2, haben am Freitag, dem 22.09.2017, einen Ausflug zum GATE (Großer Abenteuer Turm Ettlingen) gemacht, um uns besser kennenzulernen und Vertrauen zu sammeln.

Um 9 Uhr trafen wir uns am GATE. Dort haben uns die zwei Betreuer erwartet. Als erstes haben wir mit einem Evolutionsspiel begonnen, bei dem man sich wortwörtlich zum Affen gemacht hat. Und weiter ging es gleich mit dem Kuhspiel, welches genauso lustig war. Dies hat sehr geholfen um erstmal jegliche Ängste zu verlieren.

Im Anschluss daran ging es darum alle Namen zu lernen. Und gibt es dafür etwas Besseres als das altbekannte Ballspiel?! Beim Ball-zuwerfen muss man sich ja nicht nur die Namen, die man während des Werfens sagen muss, merken, sondern gleichzeitig auch noch Rücksicht darauf nehmen, dass man den Ball annehmbar wirft und sich somit auch sehr auf sein Gegenüber konzentriert. Daraufhin folgte noch ein weiteres Namensspiel.

Nun konnte wohl auch der letzte alle Namen. Und somit konnten wir gleich in das nächste Spiel übergehen. Hierbei wurde ein großes Seil geschwungen und man musste einzeln, zu zweit, zu dritt zu viert oder auf einmal mit der ganzen Klasse darunter durchlaufen, ohne das Seil zu berühren. Dies war eine sehr gute Übung um sich in der Gruppe zu unterstützen.

Daraufhin haben wir den sogenannten „Mohawk Walk“ (einem Pfad in einer Höhe von etwa 20-40 cm) als Gruppe bewältigt. Wir haben uns gegenseitig unterstützt, angefeuert und zusammen Lösungen zum Überqueren des Seils etc. gefunden.

Zu diesem Zeitpunkt hat man schon bemerkt, wie sehr sich das Vertrauen in die Klassenkameraden steigert. Dies wurde dann noch durch zwei weitere Gruppenspiele bestärkt.

Zum krönenden Abschluss durften die wenigen Freiwilligen dann noch Klettern gehen, während die anderen sich mit Karten spielen usw. beschäftigt haben.

Schlussendlich kann man sagen, dass unsere Klasse bei diesem Tag doch so einiges an neu gewonnenem Vertrauen und Zusammenhalt mitgenommen hat und jeder gegen 13.10Uhr zufrieden den Weg nach Hause antreten konnte.


Zurück zur Übersicht