Schulstart mit Corona-Bedingungen und Abschlussprüfungen an der KBS (Nov´20)

Schule im Regelbetrieb

Seit dem Ende der Sommerferien herrscht im Schulgebäude der Wilhelm-Röpke-Schule wieder ein reges Treiben. Die Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrkräfte können unter Einhaltung von COVID-19-Schutz- und Hygienemaßnahmen am Präsenzunterricht teilnehmen und ihre sozialen Kontakte pflegen. Obwohl mehrere Fälle von Corona-Infektionen an der Schule aufgetreten sind, konnte der Regelbetrieb erfolgreich und sicher mit entsprechenden Auflagen weitergeführt werden, sodass für alle Anderen in der schwierigen Zeit der Pandemie der Alltag bestehen bleiben konnte.

So wurden nun auch nach besonderen Vorkehrungen vom 3. bis 5. November die Winterprüfungen für alle Auszubildenden, die am berufsbegleitenden Unterricht der Wilhelm-Röpke-Schule teilgenommen haben, angeboten. In den allgemeinbildenden und berufsbezogenen Fächern stellten die 24 Kandidaten aus den Fachrichtungen Industriekaufmann/-kauffrau, Kaufmann/-frau für Dialogmarketing, Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (Fachrichtung Großhandel), Tourismuskaufmann/-kauffrau (Kaufmann/-frau für Privat- und Geschäftsreisen), Verkäufer/Verkäuferin ihr Wissen unter Beweis. 

 


Zurück zur Übersicht