Wasserskilaufen (Juli´19)

Und Wasser hat doch Balken - zumindest manchmal

Bericht 1:

Der Tag begann für uns alle sehr früh, denn schon um 6:30 sollten wir uns vor der Schule einfinden. Die einstündige Busfahrt zum St. Leoner See wurde dann von den meisten noch einmal genutzt um verlorenen Schlaf aufzuholen. Dort angekommen wurden wir sofort empfangen und erhielten eine kurze Einweisung zur Benutzung der Wasserski und Wakeboards. Ab 8 Uhr durften wir dann auch schon die Bahn stürmen und unser Können unter Beweis stellen. Wer sich nicht gleich auf die große Bahn traute, hatte die Möglichkeit sich von 9 bis 10 Uhr auf der Anfängerbahn auszuprobieren, denn nicht Wenige stellten schnell fest, dass es in der Praxis garnicht so einfach ist wie es bei Anderen aussieht. Nach ausreichendem Üben fand sich schlussendlich doch fast jeder auf der großen Bahn ein, um sich den Spaß nicht entgehen zu lassen. Jedoch sorgten die Kurven, die es in der großen, nicht aber in der kleinen, Bahn gab, schnell für viele schwimmende Schüler. Nichtsdestotrotz wurde immer weiter pobiert und viele Kilometer am Ufer zurückgelegt, bis dann fast alle eine oder sogar mehrere Runden auf der großen Bahn geschafft hatten. Wer gerade nicht auf Ski oder Board stehen wollte, hatte die Möglichkeit im Kiosk etwas Leckeres zu essen oder auch im nahegelegenen Schwimmerbereich in der Sonne zu brutzeln. Nach anstrengenden aber spaßigen 4 Stunden auf der Bahn hatten wir noch 2 Stunden Zeit und zu erholen, Volleyball zu spielen oder noch einmal baden zu gehen, bis wir uns um 13:45 wieder zu einem Gruppenfoto zusammenfanden und uns schließlich ausgepowert wieder auf den Heimweg machten.

Hannah Schuster E1

Bericht 2

Am Mittwoch, dem 17.07.2019 machten sich einige wasserbegeisterte Schüler der Wilhelm-Röpke-Schule auf, um den Tag zum Wasserskifahren zu nutzen. Hierbei wurden sie von einigen Lehrern unterstützt.

Um 6:30 Uhr war Treffpunkt an der Schule, um die Anwesenheit aller Schüler zu überprüfen. Um 7:00 Uhr saßen dann alle im Bus und die Fahrt zum St Leoner See ging los. Einige Schüler nutzten die Fahrt, um sich noch etwas auszuruhen, da viele noch etwas müde waren.

Diese Müdigkeit verflog dann aber spätestens bei unserer Ankunft in Sankt Leon-Rot um kurz vor 8:00 Uhr. Alle konnten es kaum erwarten zum See zu gelangen und die Anweisung zu erhalten. Uns wurde erklärt wie wir mit den Wasserskiern, oder auch -boards starten sollen und was wir zu beachten haben falls vor uns jemand stürzt. So konnte unsere Sicherheit garantiert werden.

Nach der Einweisung konnten wir uns in den Umkleiden vor Ort umziehen und uns mit einer Schwimmweste ausstatten. Um 8:30 standen bereits die ersten auf ihren Wasserskiern bzw. -boards und drehten eine Runde. Da viele allerdings am Anfang noch Schwierigkeiten beim Start hatten konnten wir diesen von 9:00 – 10:00 Uhr auf einer Anfängerbahn üben. So gelang es vielen die richtige Startposition zu finden und auf der großen Bahn zu starten.

Dank herrlichem Wetter fuhren viele Schüler und auch Lehrer bis zum Ende um 12:00 Uhr auf der großen Bahn. Hierbei stürzten die meisten auch mindestens einmal. Die meisten Stürzen fanden hierbei in den Kurven statt. Allerdings waren dort direkt Herr Meier und Herr Krasel im Wasser, um die Skier und Boards der Schüler einzusammeln und sie nach Draußen zu navigieren. So konnte man sich seine Skier schnappen und schnell wieder zum Startpunkt zurücklaufen, um es erneut zu versuchen.

Während des gesamten Ausfluges hatten wir auch die Möglichkeit Volleyball, Basketball, Tischtennis und noch vieles mehr zu spielen. Am Kiosk konnten wir uns außerdem mit ausreichend Getränken und Snacks versorgen. Dies taten viele nach dem anstrengenden Fahren oder auch kurz zwischendurch, um eine kleine Pause einzulegen.

Um 14:00 Uhr machten wir dann noch ein Gruppenbild und traten dann die Rückfahrt an. Während dieser schliefen die meisten, da das Wasserskifahren zwar spaßig, aber auch sehr anstrengend war. Um 14:45 Uhr kamen wir dann an der Wilhelm-Röpke-Schule an und der Ausflug war beendet.

Wir möchten uns hiermit bei den Lehrern bedanken, die uns während unseres Ausfluges zur Seite standen und uns unterstütz haben. Ein besonders großes Dankeschön geht hierbei an Herrn Ploux für die Organisation von diesem Ausflug.

Das Wetter war einfach herrlich und alle hatten viel Spaß und viele werden nächstes Jahr wieder mitkommen, um am St. Leoner See Wasserski zu fahren.

Jessica Frank J1-2 und Lena Vögele J1-3



Zurück zur Übersicht