BK FH

Ziel/Voraussetzung/Berechtigung

Ausbildungsziel Aufnahmevoraussetzungen
Abschluss und Berechtigungen

Vermittlung einer breiten Allgemeinbildung

Vertiefung berufsbezogener Kenntnisse unter Einbeziehung der Erfahrungen einer abgeschlossenen Berufsausbildung

Vorbereitung auf ein Studium an einer Fachhochschule

Realschulabschluss

Versetzung in Klasse 11 des Gymnasiums (9-jähriger Bildungsgang)

Versetzung in Klasse 10 des Gymnasiums (8-jähriger Bildungsgang)

Fachschulreife

Abschluss der Werkrealschule

Gleichwertiger Bildungsstand aus Hauptschulabschluss und Berufsausbildung (9+3) + Nachweis der Berufsschule, dass in Mathematik und Englisch mindestens ausreichende Leistungen erzielt wurden

sowie

eine abgeschlossene mindestens zweijährige kaufmännische Berufsausbildung

oder

mindestens eine fünfjährige einschlägige Berufserfahrung

Am Ende des Schuljahres finden zum Erwerb der Fachhochschulreife in den Kernfächern (Deutsch, Englisch, Mathematik und Wirtschaft) schriftliche Prüfungen statt.

Bei Bestehen der Abschlussprüfung wird das Zeugnis der Fachhochschulreife erteilt.

Nach erfolgreichem Abschluss des BKFH kann ein Studium an einer Hochschule oder dualen Hochschule aufgenommen werden.

Kosten


Für den Besuch des einjährigen Berufskollegs zum Erwerb der Fachhochschulreife (BKFH) wird kein Schulgeld erhoben.

Das Sekretariat gibt Auskunft über den Erwerb der Monatsfahrkarten.

Anmeldeunterlagen für das BK FH können im Downloadbereich heruntergeladen werden.

Eine Aufstellung von allgemeinen und schulartspezifischen Terminen finden Sie im Menübereich "Termine".